Naturschutz und Biotoppflege

Der Biber in NRW

Mitte des 19. Jahrhunderts wurden die Biber bei uns ausgerottet, denn ihr Fell war begehrt und ihrem Drüsensekret wurde heilende Wirkung zugesprochen. Vor 40 Jahren startete ein Auswilderungsversuch in der Eifel. Der Biber ist als einer der ersten verschwundenen Arten wieder aktiv vom Menschen angesiedelt worden und steht für erfolgreichen Artenschutz. Auch der Kreis Höxter wird vom Biber besiedelt. Aktuell gibt es 10 Vorkommen, verteilt auf den Kreis Höxter, mit einer nicht bekannten Anzahl von Tieren. Durch ein Netz von ca. 500 km meldepflichtigen Gewässern im Kreis, ist eine weitere Verbreitung zu erwarten. 

Aus meiner Sicht ist es sehr erfreulich, dass ein nicht räuberisch lebendes Tier, ein breitesöffentliches Interesse auf sich zieht.

 

Rembert Ostermann

Juli 2023

      Obmann für Naturschutz und Biotoppflege

      Rembert Ostermann

      Pioniers. 23a
      37671 Höxter
      mobil: 0151 2307 9340